Sie haben bei bestimmten Situationen Angst vor dem Autofahren?

Ich helfe Ihnen diese Ängste zu bewältigen..

Sie fühlen sich nicht wohl auf der Autobahn?

      

Angst vorm Fahren auf der Autobahn ist sehr verbreitet. Es gibt viele Ursachen dafür, warum sich Autofahrer, die sonst keine Fahrängste haben, beim Fahren auf der Autobahn unwohl fühlen oder sich gar nicht auf die Autobahn trauen: z.B.schlechte Fahrschulausbildung, negative Erfahrungen bei Fahrten auf der Autobahn oder einfach Panik vor höheren Geschwindigkeiten.

Es gibt auch Fahrer, die speziell vor Brücken (Höhenangst) Panik haben, oder die im Tunnel ein beklemmendes Gefühl überkommt.

Welche Ängste Sie auch immer haben, in einem intensiven Vorgespräch ergründen wir Ihre Ängste und stellen einen auf Ihre Bedürfnisse abgestimmten Trainingsplan auf. Sie erlernen Maßnahmen zur Angstbewältigung und werden im sicheren Fahrschulwagen in kleinen Schritten an das Fahren auf der Autobahn und an das Fahren mit höheren Geschwindigkeiten herangeführt.

Natürlich können wir auf Ihren Wunsch auch ein Langstreckentraining auf der Autobahn durchführen, denn gerade hier ist besondere Sicherheit gefragt. Ich begleite Sie, bis Sie Ihre Ängste beim Fahren auf der Autobahn im Griff haben, sich sicher fühlen und sicher fahren.

Für den Angstabbau vorm Fahren auf der Autobahn sind in der Regel nur wenige Therapiestunden nötig. Auch ein Tagestraining kann hilfreich sein. Voraussetzung für eine schnelle Hilfe ist, dass Sie außerhalb der Autobahn keine Fahrängste haben.

Leiden Sie im Tunnel unter Röhrenangst?

     

Viele Autofahrer bekommen beim Durchfahren von Tunneln Beklemmungen. Angst vor Kontrollverlust und der Einengung führen zur sogenannten Röhrenangst. Natürlich ist die Enge im Tunnel objektiv betrachtet auch gefährlicher als die Fahrt auf der "freien" Autobahn. Dieses zeigen auf dramatische Art und Weise  Tunnelunglücke, wie z.B. das große Tauern-Tunnelunglück.

Wie Sie mit größtmöglicher Sicherheit und angstfrei durch den Tunnel fahren, zeige ich Ihnen gerne. Bei diesem Training wird im intensiven Vorgespräch Ihre "Röhrenangst" ergründet und die Angst mit Hilfe verschiedener Techniken abgebaut. Im theoretischen Teil erfahren Sie alles über Sicherheitsvorkehrungen im Tunnel und Verhalten bei Pannen/Unfall und Brand. Anschließend werden Sie mit der angstauslösenden Tunnelfahrt im sicheren Fahrschulwagen konfrontiert.

Ein Angstabbau ist oft schon nach wenigen Trainingsstunden möglich.

Sie mögen es nicht, bei Dunkelheit zu fahren?


Gerade im Herbst und Winter gibt es Tage, an denen es gar nicht so richtig hell wird. Hier sind Autofahrer darauf angewiesen, auch bei Dunkelheit sicher zu fahren und das Auto und die Verkehrssituation zu beherrschen.
Angst beim Fahren führt zur Unsicherheit und somit zu Fahrfehlern und Gefahr für sich und andere.

Damit Sie in Zukunft auch bei Dunkelheit möglichst sicher fahren, ergründen wir gemeinsam den Ursprung Ihrer Angst, um dann einen Trainingsplan für Sie auszuarbeiten. Voraussetzung ist natürlich, dass Ihre Sehfähigkeit auch bei Nacht ausreichend ist, im Zweifel fragen Sie bitte Ihren Augenarzt.

Neben der theoretischen Behandlung von möglichen Gefahrenquellen bei der Nachtfahrt (z.B. Wild), führe ich Sie in kleinen Schritten im sicheren Fahrschulauto an die Dunkelheitsfahrt heran.

Wenn Sie am Tage keine Angst vor dem Fahren haben, lässt sich die Angst bei der Dunkelheit meistens mit nur sehr wenigen Therapiestunden abbauen.

Für weitere Informationen nehmen Sie bitte mit mir Kontakt auf!